Die Schweizer Flagge


Jeder von uns wird es wissen die Schweizer Flagge ist ein weißes Kreuz auf rotem Grund. Wie ist es denn eigentlich zu dieser Flagge der Schweizer gekommen?

Ein durchgehendes weißes Kreuz wurde das erste mal im Jahre 1339 verwendet. Und zwar von den Bernern bei der Schlacht bei Laupen. Es wurde den Kriegern auf die Kleidung genäht damit man diese in dem Gewirr der Schlacht erkennen konnte.

Stammen könnte dieses weiße Kreuz von Arma Christi also den Leidenswerkzeugen Jesu. Sie wurde ganz besonders von den Bewohnern der inneren Schweiz verehrt. Im Jahr 1289 haben die die Orte die zur Urschweiz gehören das Recht bekommen auf einem roten Blutbanner ein weißes Kreuz zu tragen.

Von den Bernern wurde das Symbol im 14. Jahrhundert als Feldzeichen verwendet. Und ab dem 15. Jahrhundert wurde es dann auch von allen übrigen Eidgenossen zum Einsatz gebracht. Aber die großen Flaggen hatten weiterhin die Farben der Kantone. Das weiße Kreuz war zu diesem Zeitpunkt allerhöchstens angeheftet. Die einheitliche Flagge hatten nur die Söldner oder die Truppen.

Es war etwa in der Mitte des 16. Jahrhunderts als das weiße Kreuz dann als ein eidgenössisches Kreuz bezeichnet wurde. Jetzt kam hinzu, dass das weiße Kreuz auch als ein ziviles Zeichen verwendet wurde. Im 17. Jahrhundert dann ist das weiße Kreuz dann auch auf den Truppenfahnen der unterschiedlichen Orte zu finden. Das weiße Kreuz war damals allerdings nicht auf einem roten Untergrund zu finden, sondern auf den entsprechenden Farben der Kantone. Das hängt damit zusammen, dass die Kantone zu der Zeit alle souverän waren.

Es war im Jahr 1800 bis 1815 als General Niklaus Franz für seine Truppen das weiße Kreuz auf dem roten Grund als sein Feldzeichen verwendet hat. Beim Bundesvertrag vom Jahre 1815 als das Wappen dann als eidgenössischer Siegel bestimmt wurde.

Im Jahre 1840 wurde dann auf das drängen von Buillaum-Henri Dufours eine Truppenfahne für die gesamte Schweiz mit dem weißen schwebenden Kreuz auf roten Grund geschaffen. Die Kreuze der früheren Zeit waren eher schlank gehalten. Im Jahre 1848 ist dann die Militärfahne von dem neuen Bundesstaat der gegründet wurde übernommen worden.

Die Bundesversammlung hat im Jahre 1889 beschlossen das weiße Kreuz auf rotem Grund als die Schweizer Flagge beschlossen. Das frei stehende aufrechte weiße Kreuz auf roten Grund ist nun die nationale Flagge. Die Arme des Kreuzes sind immer eine Sechstel länger als diese breit sind. Wie das Verhältnis des Kreuzes zum Quadrat sein soll ist nicht festgelegt.