Hundefutter passt noch reichlich in den Kofferraum


Hundefutter passt noch reichlich in den Kofferraum

Diesen Monate haben wir uns selbst ein großes Geschenk gemacht! Wir haben uns ein neues Auto gekauft! Es war schon lange unser Traum, endlich mal wieder ein neues Fahrzeug zu besitzen. Das alte hatten wir nun auch schon sehr lange und mussten noch sehr viel einstecken. Es wären noch viel mehr Kosten auf uns zugekommen und dann stand direkt für uns fest, dass wir uns ein neues aussuchen werden. Das ging auch sehr schnell. Haben nun einen schönen großen Kombi mit Allrad, da wir in einer höheren Region liegen und im Winter immer mit viel Schnee, Eis und Glätte rechnen müssen. Zudem fahren wir ganz gerne mal von der Straße ab, da ist ein bisschen Geländewagen mit im Auto drin nicht verkehrt. Für unseren Hund gibt es einen sehr schönen geräumigen Kofferraum, wo nebenher noch Platz für mehr ist. Der Stauraum lässt nichts zu wünschen übrig. 

 

Hundefutter braucht Platz

Wir sind durch einen Freund auf dieses Autohaus weiter weg aufmerksam gemacht worden. Wie gut, dass wir doch noch hingefahren sind. Erst wollten wir wieder nicht. Doch nun sind wir einfach nur froh, dass wir uns so entschieden haben. Das Auto fährt auch total ruhig und lenkt sich sehr leicht. Unserem Hund scheint es auch mindestens genauso zu gefallen. Er springt jedes Mal mit einem rießen Satz in den Kofferraum rein und möchte am Ende gar nicht mehr raus. Manchmal muss ich ihn regelrecht dazu zwingen. Das ist schon mal ganz ulkig, wenn das andere Leute mitkriegen. 

 

Viel Platz für alles Mögliche

Da unser Hund genügend Platz für sich hat, legt er sich immer schön hinten rein. Er kann sich sogar noch rollen wenn er wollte. Letztens haben wir mit dem neuen Wagen unser Hundefutter abgeholt abgeholt und gesehen, wie viele Säcke und Packungen hinten rein passen. Das ist schon was feines, so ein großräumiges Auto zu fahren. Besonders als Familie mit Hund.