Verstopfte Rohre – Was können Sie tun?

Friedens-info

Nichts ist ärgerlicher als wenn man nach einer Dusche oder einem Bad bemerkt, dass das Wasser nur noch langsam oder vielleicht sogar gar nicht mehr abläuft. Spätestens dann ist es eindeutig, dass Ihre Rohre verstopft sind. Nicht immer ist dies ein Grund zum Verzweifeln. In den meisten Fällen handelt es sich nur um einige Haare, die Sie mit einer Saugglocke entfernen können. Es kann aber auch passieren, dass sich im Rohr zu viele Haare befinden, die eventuell auch zu tief sitzen, und dieses verstopfen. In solch einem Fall müssen Sie sich mit einem Rohrreinigung Notdienst in Verbindung setzen. Es ist wichtig, dass Sie bei einer Verstopfung schnell handeln, da diese im Rohr für einen immensen Druck sorgen kann, durch den Rohre innerhalb weniger Sekunden platzen. Der Vorteil bei solch einem Notdienst ist außerdem, dass er jederzeit für Sie erreichbar ist und, sofern es sich um einen in Ihrer Nähe handelt, eine geringe Anfahrtszeit benötigt. Wichtig ist außerdem, dass Sie zunächst kein Wasser in den Abfluss weiter herunterspülen. Selbst, wenn der Abfluss nicht komplett verstopft ist, führt dies nur zu einem weiteren, unnötigen Druck.

Achten Sie bei der Auswahl des Sanitärdienstes jedoch darauf, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt. Viel zu oft werden Leute was Preise und Service betrifft, übers Ohr gehauen. Bestehen Sie somit beispielsweise auf einen Kostenvoranschlag und erfragen Sie unbedingt, wie lange es dauert, bis der Klempner bei Ihnen ist. Viel zu oft sitzen Unternehmen nämlich Weg und Sie bezahlen am Ende unnötige Zusatzkosten für die Anfahrt. Achten Sie auch darauf, dass der Mitarbeiter, der zu Ihnen geschickt wird, professionell auftritt und beispielsweise Arbeitskleidung trägt und auch das notwendige Zubehör besitzt.